Zum Inhalt springen

Du willst einen Stromerzeuger kaufen? Alle Informationen über Generatoren und Notstromaggregate

Du bist gerne unabhängig? Oder hast du einen großen Garten zu pflegen und keine Lust mehr auf hunderte Meter Verlängerungskabel? Du brauchst auf der Baustelle oder für Dein Gewerbe sicheren Strom oder sogar ein Notstrom-Aggregat für Dein Zuhause? Dann könntest Du Dir einen Stromerzeuger kaufen und hast unabhängig vom Stromnetz überall Strom und sitzt nie im Dunkeln! Einiges, was du beim Kauf und später beim Betrieb beachten sollst, findest du hier! Zudem haben wir noch einen weiteren Ratgeber der noch mehr ins Detail geht, die Seite findest Du unter ” Stromgenerator kaufen ” .

Stromerzeuger werden beispielsweise auch immer wieder von Caterering Unternehmen genutzt, wenn sie auf Großveranstaltungen Essen zubereiten. Foodtrucks werden auch immer gerne mit Stromerzeugern ausgestattet. Und der Weidezaun will auch mit Strom versorgt sein. Die Lösung ist, einen passenden Stromerzeuger zu kaufen. Den richtigen natürlich um nicht unnötig Geld aus dem Fenster zu werfen.

Hier ein kleines Video über sehr beliebte Honda – Handy Generator der eu Inverter Serie :

Stromerzeuger mit Diesel – oder Benzinmotoren – was sind die Unterschiede?

Stromerzeugungsaggregate, wie die korrekte technische Bezeichnung lautet, funktionieren alle nach dem gleichen Prinzip: Ein Motor bewegt die Leiterspule eines Generators in einem Magnetfeld. Die Leiterschleifen der Spule durchlaufen nacheinander von links nach rechts das Magnetfeld und induzieren Wechselstrom. Der Antriebsmotor wird mit Diesel oder Benzin betrieben. Der Betrieb mit Heizöl ist technisch möglich und seit dem Energiegesetz 2006 auch zulässig, jedoch nur für Stromerzeuger, die während des Betriebes nicht bewegt werden. Wird der Stromgenerator in einem Fahrzeug betrieben, ist Heizöl verboten. Und: das Heizöl muss in einem doppelwandigen Tank gelagert werden.

Bei Benzinmotoren hast du die Wahl zwischen kleinen 2-Takt-Motoren (Ottomotor) und 4-Takt Motoren. Ottomotoren können oft mit dem besonders günstigen Treibstoff E10 betrieben werden, sind oft kleiner und leichter und daher für den Transport geeigneter. Der Nachteil ist das Benzin-Öl-Gemisch, mit dem sie betankt werden müssen, denn das riecht bei der Verbrennung immer etwas stärker. Man kennt den Geruch von alten Mofas oder Rollern. 4-Takter brauchen kein Benzingemisch sondern werden mit Normalbenzin oder Superbenzin betankt. Auch teilweise mit E10.

Die größte Leistung bringen Dieselmotoren bei vergleichsweise eher geringem Treibstoffverbrauch. Weiterer Vorteil: Stromerzeuger mit Dieselmotoren dürfen auch in geschlossenen Räumen betrieben werden, bei Benzinmotoren ist dies wegen der Gefahr von explosiven Benzindämpfen meist verboten und es müssen dabei besondere Sicherheitsmaßnahmen beachtet werden.

Gasgeneratoren – Alternative zu Diesel und Benzin Generatoren

Gasgenerator- Stromaggregat kaufen

Ein Gasgenerator kann entweder mit Erdgas oder mit Flüssiggas betrieben werden, in jedem Fall aber verbrennt der Treibstoff nahezu rückstandslos und mit geringer CO2-Freisetzung. Gas kann man in Gasflaschen zu 5kg, 11kg oder 33kg kaufen und wenn du bedenkst, dass eine 11kg-Flasche über 21 Liter Flüssiggas enthält, kannst du deinen Gasgenerator sehr lange und günstig betreiben. Flüssiggas kann auch auf Booten oder im Wohnwagen eingesetzt werden und natürlich auch im gewerblichen Bereich.

Du musst aber keinen neuen gasbetriebenen Stromerzeuger kaufen, sondern kannst auch deinen alten Generator auf Gasbetrieb umrüsten lassen. Ob das auch mit Deinem Generator funktioniert, kann Dir der Hersteller sagen. Aber auch neue Gasgeneratoren lassen sich teilweise günstig anschaffen, sind aber insgesamt beim Kauf immer etwas teurer als die Benziner oder Diesel-Kollegen. Die Umrüstung kostet natürlich auch, kann sich aber bei viel Nutzung langfristig wirklich auszahlen. Zudem entfällt der unangenehme Geruch der Abgase fast komplett weg.

Welcher Stromerzeuger ist in der Anschaffung am günstigsten?

Die bekannten Hersteller von Stromgeneratoren wie Zipper, Honda, Denqbar, Einhell, Endress, Berlan, Kipor, Scheppach uvm.. bieten bereits günstige Neugeräte an. Es kommt aber immer ganz darauf an wieviel Leistung und Ausstattung das Aggregat haben soll. Das Angebot ist wirklich sehr groß und man sollte beim Kauf genau wissen was man braucht um einen Fehlkauf zu vermeiden. Günstig ist nicht immer gut und sehr teuer auch nicht zwingend. Am besten ist Du schaust Dir unsere Vergleiche und Empfehlungen an. Dort findet man unter den Kundenrezensionen auch ehrliche Meinungen von Kunden. Diese Meinungen sagen meistens mehr aus als jeder Labortest.

Welches Stromaggregat solltest Du kaufen? Welches Notstrom-Aggregat ist das richtige für Dich?

An erster Stelle steht die Überlegung, welche Geräte Du später mit dem Generator betreiben willst. Die Dauerleistung des Generators sollte dem Bedarf der angeschlossenen Verbraucher entsprechen und sollte noch einen guten Puffer nach oben haben. Hierzu solltest Du Dir den Beitrag ” Stromgenerator kaufen ” einmal anschauen, dort findest Du auch Leistungsberechnungen. Steht Dein günstiger Stromerzeuger im Garten um die Heckenschere, den Rasenmäher, ein Radio oder mal einen kleinen Schwingschleifer zu betreiben, genügt vielleicht schon ein kleinerer Stromerzeuger.

Stromerzeuger kaufenBrauchst Du dagegen Strom auf der Baustelle, für die Betonmischmaschine, Schleifgeräte, etc., muss auch Dein Stromerzeuger mehr Power haben und mindestens soviel Watt erzeugen, dass der Anlaufstrom kein Problem darstellt. Hier muss man wesentlich mehr Puffer nach oben berechnen. Auch im gewerblichen Bereich oder beispielsweise auf Veranstaltungen sollte man gut planen und sich nicht verrechnen.

Um eine Autobatterie aufzuladen, braucht dein Notstrom-Aggregat einen 12 V-Stecker, ebenso für die meisten Camping-Geräte. Die brauchen außerdem Gleichstrom statt Wechselstrom. Dein Stromerzeuger muss entweder Gleichstrom produzieren oder einen Stromwandler besitzen, der Wechselstrom in Gleichstrom umwandelt!

Einige große Elektrowerkzeuge, Maschinen, Elektrogeräte für den gewerblichen Einsatz, aber auch E-Herde usw. brauchen 400 V- Starkstrom.

Hauseinspeisungen müssen immer von einem Fachmann durchgeführt werden! Wenn Du ein Notstrom-Aggregat für Dein Einfamilienhaus installieren möchtest schaue Dir unseren Ratgeber über Notstromaggregate an. Dort erfährst Du alles was zu beachten ist.

Gibt es günstige tragbare Stromerzeuger?

tragbarer Stromerzeuger-e10 geeignet-Denqbar 2,8 kW DQ2800ER Digitaler Inverter Stromaggregat benzin mit E-Start und Funk-3

Für den mobilen Einsatz in freier Natur, auf Campingplätzen, Veranstaltungen oder Baustellen gibt es kleine, leicht gebaute, aber trotzdem leistungsstarke Stromerzeuger. Betrieben werden diese portablen Stromgeneratoren gewöhnlich mit Benzinmotoren, das Gehäuse besteht komplett aus leichterem Kunststoff. Gerne werden Handy Stromerzeuger von Honda gekauft. Oder die günstige Variante von der Firma Denqbar. Weiterer Vorteil: Kleine Benzingeneratoren können sehr leise im Betrieb sein wenn sie gut gekabselt sind. Inverter Stromerzeuger sind durch gutes Motormanagement besonders leise.

Größere Stromerzeuger mit leistungsstarken Dieselmotoren sind von einem stabilen Metallgehäuse umgeben und bringen meistens schon über 50 kg und mehr auf die Waage. Daher verfügen sie über Räder für den Transport. Die am besten ausgestatteten Modelle haben Luftreifen und Handgriffe zum leichteren Transport.

Kannst du mit dem Stromerzeuger auch sensible Geräte betreiben? – Der Inverter Stromgenerator

Kurz gesagt: Ja. Aber nur mit einem Inverter Generator.

Bei herkömmlichen Stromgeneratoren muss der Motor in einer konstanten Drehzahl laufen, um 50Hz-Strom zu erzeugen und der Generator ist direkt an den Motor gekoppelt. Die Spannung ist dabei nicht konstantDenqbar-2,8-kw-digitaler-inverter-Stromaggregat-benzinbetrieben-dq2800e-mit-e-start-5, sondern von der Anzahl und der Leistung der angesteckten Verbraucher abhängig. So kommt es zu Schwankungen in der Stromstärke, die empfindliche Geräte wie Mobiltelefone, Laptops, Tablets, Kühlschränke, Fernseher und ähnliche Geräte zerstören können.

Bei Inverter-Stromerzeugern ist der Generator vom Motor entkoppelt und erzeugt jederzeit perfekte Sinus-Spannung in konstanter Frequenz. Der Kauf eines Inverters ist gar nicht so teuer und gute Aggregate sind schon zu günstigen Preisen zu bekommen. Hier kommt es natürlich auch wieder auf den Hersteller an.

Das beste Preis-Leistungsverhältnis liefern übrigens die Inverter-Generatoren des deutschen Herstellers Denqbar. Auch Honda baut sehr hochwertige Geräte, die allerdings etwas teurer sind. Dafür ist Honda nicht ohne Grund Marktführer.

Wie sicher sind Notstrom-Aggregate?

Bei elektrischem Strom denkt man an Erdung. Aber musst du deinen Stromerzeuger auch erden? Moderne Notstromaggregate mit Kunststoffgehäuse benötigen oftmals keine Erdung mehr. Verfügt dein Gerät allerdings über eine Erdungsklemme oder einen Erdungsspieß, dann solltest du sie auch einsetzen und das Gerät erden. Die Erdung schützt nicht zuletzt auch zuverlässig vor Kurzschlüssen. Zusätzlich haben alle modernen Stromerzeuger Schutzschalter und Sicherungen, die Stromunfälle verhindern. Die Bedienungsanleitung sollte immer gelesen werden und im Zweifelsfall sollte man lieber nochmal eine Fachkraft beim Hersteller kontaktieren.

Günstige Angebote für Stromerzeuger – was ist beim Kauf wichtig?

1. Ein ausreichend großer Tank: Der Tank sollte ausreichend Treibstoff für mehrstündigen Betrieb fassen. Verwendest du Heizöl, brauchst du einen doppelwandigen Tank! Im Durchschnitt verbrauchen günstige Stromerzeuger etwa 0,5 Liter Treibstoff in der Stunde. Das ist aber auch sehr unterschiedlich.

2. Leistung: Der Stromerzeuger sollte soviel Leistung erbringen, dass der Anlaufstrom mit einkalkuliert wird und es immer noch ein Puffer nach oben gibt von mindestens 20%. Bei Verbrauchern die Anlauströme brauchen, muss der Stromerzeuger teilweise das 4-6 fache Leisten können. Es kommt aber immer auf die Verbraucher an.

3. Bedienkomfort: Gestartet werden die meisten Stromaggregate mit einem Seilzug. Für mehr Bedienkomfort gibt es Stromerzeuger mit elektrischen Anlassern zu kaufen, die über eine im Generator verbaute Batterie kurzzeitig mit Strom versorgt werden und den Motor starten. Auch der Start über eine Funkfernbedienung ist möglich gegen Aufpreis.

Willst du deinen Stromerzeuger im Wochenendhaus, im Garten oder im Betrieb mobil einsetzen, achte auf ein leichtes Gehäuse, am besten mit Rädern und/oder Griffen.

Für Tablets, Laptops, Handys und andere empfindliche Abnehmer empfiehlt sich ein Inverter-Stromerzeuger mit Eco-Modus, in dem die abgegebene Strommenge automatisch reguliert wird, je nachdem wie viele Abnehmer angsteckt sind und was diese verbrauchen. Damit sparst du Treibstoff und einiges an Geld! Auch die Betriebslautstärke wird damit reduziert.

Das waren ein paar Informationen die anfangs erstmal etwas Licht ins Dunkle bringen werden wenn Du Dich mit dem Thema noch nie auseinandergesetzt hast. Es gibt noch einiges mehr worauf man achten sollte. Die Anschlüsse wurden hier z.B. nicht angesprochen. Wenn Du wirklich planst einen Stromgenerator zu kaufen dann bekommst Du in unserem Stromgenerator kaufen Ratgeber noch mehr Informationen. Um es Dir einfacher zu machen kannst Du auch unseren Produktfilter oder unsere Vergleichstabelle nutzen. Beides hilft Dir schnelle eine Kaufentscheidung treffen zu können. Bei Fragen kannst Du uns auch gerne über das Kontaktformular kontaktieren.